Tunneln nahe dem Nullpunkt

Stromfluss mit einzelnen Elektronen Teil 2

Authors

  • Christian R. Ast

    Corresponding author
    1. Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart
    • Correspondence: Dr. Christian Ast, Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Heisenbergstraße 1, D-70569 Stuttgart

    Search for more papers by this author

Zusammenfassung

Teil 2 des Zweiteilers stellt vor, was beim Stromfluss in einem Rastertunnelmikroskop (RTM) bei sehr tiefen Temperaturen im Millikelvin-Bereich passiert. Dabei zeigt sich der Einfluss der Ladungsquantisierung als Konsequenz der Quantenelektrodynamik. Der Tunnelstrom wird zu einem granularen Medium. Die Umgebung beeinflusst dabei zunehmend das Tunneln zwischen RTM-Spitze und Probe. Sind beide im normalleitenden Zustand, macht sich dies in einer dynamischen Coulomb-Blockade der fließenden Elektronen bemerkbar. Bei Supraleitung, wenn Spitze und Probe einen Josephson-Kontakt formen, haben inelastische Wechselwirkungen mit dem Umfeld Einfluss auf das Verhalten der Cooper-Paare. Das Experiment wird auf eindrucksvolle Weise selbst zum Teil des Experiments.

Ancillary