Attosekunden-Stoppuhr für inelastische Elektronenstöße

Festkörperphysik

Authors


Abstract

Die inelastische Streuung von Elektronen, bei der diese einen Teil oder ihre gesamte Energie an die Atome und Moleküle in der Umgebung abgeben, spielt eine wesentliche Rolle sowohl in der Natur als auch in physikalisch-technischen Bereichen. Dennoch ist dieser Vorgang zum Beispiel in dielektrischen Medien nicht gut bekannt. Unserem Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus München, Mailand, Rostock, Berlin und Hamburg ist es erstmals gelungen, die Streuung von Elektronen in einem Dielektrikum auf Zeitskalen von Attosekunden zu verfolgen und damit die inelastische Streuung direkt zu vermessen.

Ancillary